MCS vergibt den Social Convenience Award

MCS vergibt den Social Convenience Award

Die Gewinner des Social Convenience Awards stehen fest: In gleich vier Kategorien prämierte die MCS herausragende Facebook-Marketingleistungen von klein- und mittelständischen Handelsbetrieben. „Wir wollen mit dieser Auszeichnung die Branche motivieren, Social Media in die Vermarktung des eigenen Shopkonzepts zu integrieren“, begründet MCS-Geschäftsführer Torsten Eichinger die erstmalige Ausschreibung des Preises.

Gewinner Social Convenience Award Dorfladen WaldhausenDer Dorfladen Waldhausen e.G. gewinnt in der Kategorie „Selbstständiger Betreiber eines einzelnen Kiosks/Nahversorgers/Convenience-Stores“. Im schwäbischen Lorch stellen 400 Genossen seit nunmehr zwei Jahren die Nahversorgung sicher. Moderne Medien und ein Dorfladen? „Kein Widerspruch“, meint Aufsichtsratsmitglied Thorsten Fritz. „Wer Nahversorgung nur mit älteren Menschen verbindet, wählt den falschen Ansatz. Viele Familien kaufen bei uns ein, auch Schüler. Für sie alle ist Facebook der schnelle Weg zu informieren“, sagt er. So habe man beispielsweise die in der Tageszeitung falsch abgedruckten Sommeröffnungszeiten gleich online korrigiert. Ebenso macht das Team hier Appetit auf regionale Kuchenspezialitäten. Zwei Beispiele von vielen.

Gewinner Social Convenience Award Stadtkiosk Julius FrillingIn der Kategorie „Filialnetze (Kioske/Nahversorger/Convenience-Stores)“ entschied sich die sechsköpfige Jury für die Auszeichnung des Stadtkiosk Frilling. Inhaber Julius Frilling führt acht Kioske in und um Lingen und trägt seine gesamte Corporate Identity in Facebook und Instagram. „In Redaktionssitzungen suchen wir nach Themen, die sich für Social Media eignen. Ob saisonale Produkte, die Motive der User für einen Wandkalender oder Infos zu Neueröffnungen. Besonders gut kommen die Videos unserer Mitarbeiter an, die ihren kreativen und abwechslungsreichen Arbeitsalltag zeigen“, berichtet Julius Frilling. Die Clips kommen in der Spitze auf 52.000 Aufrufe. 2019 wird Frilling eine Brand Communication Managerin in Vollzeit einstellen.

Gewinner Social Convenience Award Shell Tankstelle MöllerIn der Kategorie „Tankstellen“ gewann Georg Möller, Betreiber der Shell-Station Kaltenkirchen. Via Facebook war er beispielsweise beim jüngsten „Black Friday“ aktiv, nutzte hierfür die Marketing-Vorlagen, die die MCS für Tankstellen kostenlos bereitstellt. „Facebook ist für mich Werbemedium Nummer Eins“, betont Möller. „Schnell und zielgruppenorientiert“ wirbt er mit eigenen Videoclips – und hat dabei regionale Ereignisse immer im Blick. Wie beispielsweise das nur ein paar Kilometer entfernte „Werner“-Rennen, für das er bei seinem Tankstellenlieferanten die passenden Dosen „Bölkstoff“ orderte. Den Gewinn der Auszeichnung hat er gleich gepostet, „die Trophäe bekommt einen VIP-Platz im Shop“, freut er sich.

Gewinner Social Convenience Award Q1 AGIn der Kategorie „Mineralölgesellschaften“ gewann der Mittelständler Q1 aus Osnabrück. Marketingleiterin Lena von Salzen und ihr Team füttern ihre Facebook-Seite mit stets neuen Inhalten, „aktuell, unterhaltsam, produktbezogen“ sollen die Ideen für ihre Postings sein. „Die Nutzer reagieren vor allem auf Gewinnspiele. Die Verlosung von Karten für unser regionales Bergrennen war ein Riesen-Erfolg.“ Doch ebenso präsentiert der Mittelständler seine Strom- und Gas-Produkte, informiert über offene Praktikantenplätze für Studenten und darüber, wie es dem Patentier geht, für das Q1 eine Patenschaft im Zoo übernahm.

„All diese Gewinner beweisen, wie cleveres und erfolgreiches Marketing via Facebook funktionieren kann. Herzlichen Glückwunsch für diese außergewöhnlichen Leistungen“, kommentiert MCS-Geschäftsführer Eichinger.

Social Convenience Awards
Social Convenience Award - Gewinner Shell Tankstelle Möller
Social Convenience Award Gewinner
Social Convenience Award - Gewinner Dorfladen Waldhausen
Social Convenience Award - Gewinner Q1 AG
Social Convenience Award - Gewinner Shell Tankstelle Möller
Social Convenience Award - Gewinner Stadtkios Julius Frilling
Social Convenience Award - Gewinner

Neuen Kommentar schreiben