Quick-Check Geschenk- und Gutscheinkarten

Mloading, e-loading, E-loading, Tankstellengroßhändler

Geschenkkarten entwickeln sich immer mehr zu Umsatzbringern im Shop und konnten sich daher gut etablieren. Einkaufsgutscheine, Games oder Guthaben für unterschiedliche Internetportale wie iTunes oder Google Play finden bei Ihren Zielgruppen guten Anklang.

Gerade die Vielfalt auf kleinstem Raum, bietet Ihnen als Shopbetreiber die Möglichkeit, gezielt unterschiedliche Kundengruppen anzusprechen. Alle Produkte rund um das Thema Games und Musik-Downloads zielen insbesondere auf Ihre jüngeren Kunden. „Traditionelle“ Einkaufsgutscheine stationärer Geschäfte wie Ikea oder Mediamarkt sind für (fast) jeden als Geschenk geeignet.

Der Verkauf ist dabei recht einfach. Sie benötigen nur ein Mloading-Terminal und ein kleines Display, um die Gutscheinkarten zu präsentieren. Das Gute dabei ist, dass Sie keine Lagerbestände führen. Selbst die Karten werden erst beim Verkauf aktiviert und sind damit werthaltig.

Dennoch - oder gerade deshalb - gibt es wenige Punkte zu beachten, deshalb hier unsere kleine Checkliste:

  • Das Display muss immer gefüllt sein. In der Regel sucht der Kunde eine bestimmte Karte und weicht nicht auf ein anderes Produkt aus, wenn die gesuchte Karte fehlt.
  • Haben Sie bei den Rennern immer auch ein paar Ersatzkarten „in petto“. Insbesondere die umsatzstarken Karten von iTunes, Google Play, amazon oder Media Markt müssen immer reichlich vorhanden sein.
  • Sensibilisieren Sie auch Ihre Mitarbeiter regelmäßig, die Kartenbestände zu prüfen. Das wird leider häufig bei den Routine-Checks vergessen.

Sie möchten ein unverbindliches Angebot für unsere Mloading-Produkte und Geschenkkarten? Senden Sie uns eine Mail.

e-loading Geschenkkarte amazon
e-loading Geschenkkarte iTunes
e-loading Geschenkkarte Google Play
e-loading Geschenkkarte Media Markt

Neuen Kommentar schreiben