• r/u ready?

    Verborgene Potenziale mit Ready-to-Drink-Produkten heben!

Nicht nur Nahrungsmittel gelten als convenient, sondern auch Spirituosen und Getränke. Die Fertigmischgetränke sparen Zeit und sind direkt zum Verzehr bereit. Besonders Cocktails und Longdrinks erfreuen sich großer Beliebtheit. Das bekannteste Beispiel kennen Sie sicherlich: Whiskey-Cola.

Die fertig gemixten Cocktails, mit in der Regel ca. 10% Alkoholvolumen, überzeugen mit zuverlässig gleichbleibend, hoher Qualität – ganz ohne Barkeeper.

Die Hersteller zeigen sich dabei zunehmend innovationsfreudig, längst beschränkt sich die Auswahl nicht mehr nur auf Whiskey-Cola.

Produkte gehören zu den erfolgreichsten Produktgruppen im Shop. Sie gelten als "Hidden Champions" im Hinblick auf Wachstum und Ertrag.

Youtube Video aktivieren
Um das Youtube Video anzusehen, akzeptieren Sie bitte die Marketing-Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookie Einstellungen ändern

Erreichen Sie mit r/u ready neue Zielgruppen

Insbesondere Ihre jüngeren Kunden sprechen auf die Trendprodukte an, da sie aus der Szenegastronomie bekannt sind. Während Männer gerne zu den Klassikern auf Rum- oder Whiskey-Basis greifen, bevorzugen Frauen beispielsweise die Innovationen von Baileys oder die trendingen Gin-Varianten. Sie wollen mehr erfahren, welche Marken und Getränke es dazu gibt? Dann erhalten Sie in unserer r/u ready? Auflistung ausführliche Produktinformationen.

Zahlen*, die für sich sprechen:

  • RtD machen mehr Umsatz als Kaugummi
  • RtD machen 3-mal so viel Umsatz wie Chips
  • RtD machen 4-mal so viel Umsatz wie Tafelschokolade
  • RtD machen mehr Umsatz als Eistee und Eiskaffee zusammen
    Quelle: *Nielsen Convenience Report

So platzieren Sie Ready to Drinks

Geben Sie Ihren Kunden Orientierung und platzieren Sie die RtD nach der jeweiligen Spirituose: Rum neben Rum, Whiskey neben Whiskey, Wodka neben Wodka etc. Die jeweiligen Marken mit den Varianten sollten Sie nebeneinander platzieren. Zusätzlich sorgen Neuheiten und Innovationen für Aufmerksamkeit, daher stellen Sie diese als Umsatztreiber im Sortiment. Kühlen Sie alle Artikel, denn 56 % der Kunden greifen bei den gekühlten RtD zu. Platzieren Sie Weinmischgetränke unmittelbar bei den RtD-Produkten.

Das sind gefragtesten Artikel

Anhand unserer Quick-Checks zeigen wir Ihnen die Renner in diesem Segment vor. Stellen Sie sicher, dass Sie diese gelistet haben, um nicht an Umsätzen vorbei zu gehen.

Den Quick-Check können Sie sich hier herunterladen.

Erhalten Sie hier ergänzend zu unseren Quick-Checks, die wir regelmäßig für Sie zu unterschiedlichen Themen aktualisieren, weitere Informationen zu Ihrem Sortiment. Überprüfen Sie Ihr Sortiment und optimieren Sie die RtD Platzierung im Regal.